Skip to content

Sommer 2019 Part 3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jedes Meer hat einen eigenen Farbton. Wie das erste Photo zeigt hat das Meer in Kroatien ein blau-grünen Farbton. 

Das zweite Photo habe ich vor dem Essen gemacht. Mein Essen bestand oft aus Fisch, frischem Gemüse, Mais und Midien. 

Die letzten Bilder habe ich auf meiner Rückfahrt, in Salzburg gemacht. Salzburg liegt in Österreich und war die Heimatstadt von Mozart. 

Sommer 2019 Part 2

Das sind noch mehr Bild aus meinem Sommerurlaub. Das erste Bild habe ich im Hafen von der Insel Krk gemacht, als ich auf die Fähre nach Rab gewartet habe. Kroatien hat annähern 1200 Inseln, von denen aber nur 47 Inseln bewohnt sind unter anderem Krk und Rab. Mein persönliches High Ligh der Reise war, als ich kurz vor der Ankunft auf die Insel Rab, mehrere Delfine neben der Fähre gesehen habe. Das zweite Bild habe ich schon Abends auf der Insel gemacht. Es eine Straße, die zum Strand führt. Wie an allen Straßen auf der Insel, wachsen dort über all Oliven, Feigen und Palmen, ab und zu findet man sogar Granatapfelbäume in den Gärten. Auf dem dritten Bild ist ein Jachthafen, der zehn Minuten von unserem Haus entfernt war. Was die Insel Rab besonnders macht sind die vielen kleinen Kiesstrände, die sich über all befinden und unabhängig von der Größe immer besucht werden. Dadurch, das Rab von einer anderen Insel abgedeckt wird, ist das Meer relativ still und ist bei vielen Besuchern beliebt. Auf dem vierten Bild habe ich die Stadt Rab selbst,von einer Erhöhung aus fotografiert. Rab besteht aus einer kleinen Innenstadt, der Altstadt mit der Promenade und  Jachthäfen. In der Innenstadt kann man gut Obst, oder Brötchen kaufen und einen Kaffee trinken. In der Altstadt gibt es viele, unterschiedliche, alte Kirchen, die man besichtigen kann, außerdem kommen in die Altstadt sehr viel Künstler, die ihre Gemälde und Kunstwärke in kleinen Galerien verkaufen. Abends gibt es viele Musik und Filmveranstalltungen. Wie man auf dem fünften Bild sehen kann, ist das Wetter immer sehr sonnig gewesen. Ich habe das Bild in während einer Tour durch die Altstadt gemacht.

Demnächst werde ich den letzten Part der Bilder Hochladen. Ich werde dabei noch einige Bilder aus Kroatien hochladen und einige Bilder, die ich bei der Rückreise in Salzburg, in Österreich  gemacht habe. 

 

       

 

Sommer 2019 Part 1

Das ist der erste Teil der  Fotos, die zeigen, wie ich diesen Sommer verbracht habe. Das sind Fotos von meiner Reise und meinem Aufenthalt in Kroatien, sowie einige Fotos, die ich zwischen durch gemacht habe. Auf dem ersten ist ein Lagerfeuer, welches ich im LTO Camp in Lettland fotografiert habe. Das LTO Camp ist ein  internationales, cristliches Jugendcamp. Ich bin dort mit einer Jugendgruppe aus Düsseldorf hingefahren. Das zweite Bild, ist eine, meiner Zeichnungen. Ich zeichne ziemlich gerne und mag es vor allem Emotionen rüber zu bringen. Das dritte Bild habe ich gemacht, als ich mit Oma Eisessen gegenagen bin. Das vierte Bild habe ich während meiner Reise nach Kroatien gemacht. Ich bin 14 Stunden mit dem Auto aus Köln auf die kroatische Insel Rab gefahren. Dabei bin ich durch Deutschland, Österreich und Slowenien gefahren und habe unterwegs Städte wie München, Slazburg und Ljubljana besichtigt. Das fünfte Bild zeigt das Apartment, in welchem ich in Slowenien übernachten habe, sowohl auf der Hinfahrt, als auch auf der Rückfahrt. Es befindet sich in der Nähe von Ljubljana, der Hauptstadt Sloweniens. Weitere Bilder meiner Resie und meines Urlaubs werde ich in den kommenden Wochen hochladen. 

Wieso habe ich diesen Blog über Kultur gestartet?

Ich bin Lilia Gotwig und wurde  im Januar 2002 in Krefeld geboren. Aufgewachsen bin ich aber in Bergisch Gladbach, wo ich diesen Sommer die 10. Klasse beendet haube. Ich habe mich eigentlcih schon sehr lange für Kultur und das Leben von Menschen interessiert und viel recherchiert. Die letzten drei Wochen im letzten Schuljahr sind für mich aber sehr besonnders gewesen, dadurch, dass ich die Gelegnheit hatte ein Praktikum in einer Amerika Sammlung in Bonn zu machen. Während dieser Zeit hatte ich nicht nur die Gelegenheit gehabt sehr besonndere Menschen zu treffen, sondern auch sehr viel viel für mein Leben zu lerenen. Was für mich persönlich aber am wichtigsten gewesen ist, ist dass ich dazu inspiriert wurde selbstständig noch mehr zu recherchieren um noch mehr über Menschen, deren Kultu, deren Geschichte und deren Entwicklung zu erfahren. Mir ist es aber wichtig meine Interessen und mein Wissen nicht nur für mich zu behalten, sondern auch mit anderen zu teilen, was mich letztendlich auch dazu motiviert hat diessen Blog zu starten. Ich wünsche allen Lesern eine interessante und schöne Zeit beim Lesen meines Blogges.