Skip to content

Schöne Legende der Azteken

Diese aztekische Legende hat mich inspiriert und auch etwas zum Nachdenken gebracht., deswegen habe ich mich auch entshclossen sie zu posten. 

Es ist eine sehr alte Legende über ein kleines dunkel haariges Mädchen, welches unter den Azteken lebte. Ihr Name war Xotchitl, was in der aztekischen  Sprache,, Blume" bedeutet. Xotchitl liebte die Sonne. So bald sie aufwachte ging sie an einen einsamen Ort und beobachtete von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang die Sonne. Die Sonne bereitete ihr mehr Freude als alles. Jedes Mal, wenn Xotchitl im Dunkeln nach Hause ging wurde sie sehr traurig und wünschte sich am Morgen aufzuwachen und wieder zu die Sonne zu sehen. Xotchitl wünschte es sich so sehr, dass ihr Wunsch erhört wurde. Ein ganzes Jahr kam die Sonne jeden Tag raus und der Himmel war komplett klar. Es zeigte sich keine einzige Wolke, während der gesammten Zeit. Für Xotchitl war es ihr schönstes Jahr. Sie war überglücklich und wurde noch viel schöner als vorher. Allerdings konnten sich nicht alles mit ihr freuen, vor allem nicht die Bauern, deren Mais nicht gewachsen ist, und deren Pfeffer und Bohnen nicht gereift sind. Ohne Wasser litten alle Pflanzen und ließen sich auf den Boden hängen. Viele Menschen begannen zu sterben, da sie nichts mehr zu essen hatten. Aus Angst und Verzweiflung begannen die Menschen die Himmel an zu flehen. Aber alles war umsonst. Als Xotchitl das sah betrübte sie sich sehr. Sie verließ ihr Heimatort, um alleine zu sein. Xotchitl wendete sich zum Himmel und bat, dass sich die Sonne für eine Zeit hinter den Wolken versteckt blieb und somit ihr Volk gerettet wird. Xotchitl wurde erhört und es begann zu regenen. Die Pflanzen richteten sich wieder hoch und die Menschen freuten sich. Xotchitl wurde noch trauriger und verwelkte, weil ihr die so Sonne fehlte. An einem besonnders traurigen Tag, sah sie plötzlich ein Sonnenstrahl durch die Wolken scheinen. Sie beschloss zum heiligen Ort zu gehen, wo immer die Sonne schien und wo immer die Blumen wuchsen. Dort bekam Xotchitl einen neuen Namen: Xotchitl -Tonatu,  was in der aztekischen Sprache,, Blume der Sonne bedeutet" Die Azteken nannten die wunderschönen gelben Blumen, die im Herbst wuchsen in Eirnnerung an Xotchitl, dem dunkelhaarigen Mädchen, welche ihr Volk von dem Hunger rettete...

Diese Legende ist mehr als einfach nur ein schönes Märchen. Es ist nämlich oft so, dass man sich über eine Sache sehr freut, ohne dabei zu berücksichtigen, dass es jemand Anders gibt, der wegen dieser Sache leidet. Es soll nicht heißen, dass man sich nicht freuen darf, aber man sollte sich auch nicht von den anderen verschließen und deren Gefühle ignorieren...

 

 

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen